Alpha Universe-Geschichte im Detail
Alpha Universe-Geschichte im Detail
Meine Aufnahmetechnik
Die Entstehung eines Cinemagramms mit Virgo Haan 

Cinemagramme habe ich kennengelernt, als ich einen Artikel über Jamie Beck und Kevin Burg in die Hände bekam, zwei Fotografen aus New York, die von den bewegten Bildern auf den Zeitungsseiten der Harry-Potter-Filme inspiriert wurden. Ich hatte die Filme ebenfalls gesehen und mir selbst auch schon gedacht, dass es toll wäre, wenn man solche bewegten Bilder in die Realität umsetzen könnte. Nachdem ich ein paar Monate lang experimentiert hatte, veröffentlichte ich meine ersten Cinemagramme auf Facebook. Es begann mit einfachen Ideen, wie zum Beispiel alles ruhig zu halten, außer den sich bewegenden Zeigern einer Uhr, aber dann begann ich, meine Ideen immer weiter auszubauen.

Die Idee

Um die Aufmerksamkeit der Menschen zu erregen, ist eine geniale Idee ausschlaggebend. Damit die Idee funktioniert, ist es jedoch von entscheidender Bedeutung zu wissen, wo das Cinemagramm zu sehen sein wird. Wenn das Cinemagramm auf Instagram läuft, muss die Bewegung gut sichtbar und offensichtlich sein und sofort damit beginnen, die Aufmerksamkeit der Leute zu erregen, bevor sie weiterscrollen. Wenn es jedoch auf einem größeren Bildschirm, z. B. in einer Werbung, gezeigt wird, kann die Bewegung subtiler sein, da sie immer noch leicht zu sehen ist.

© Virgo Haan | Model: Lisete Altma | Makeup and Hair: Triin Lepp | Stylist: Konstantsija Ivanova

Flixel-Modul

Damit es die Aufmerksamkeit des Betrachters erregt, muss auch ein Überraschungselement enthalten sein. Ich stelle zum Beispiel häufig einen Kontrast zwischen den bewegten und den unbewegten Bildbestandteilen her. Der unbewegte Teil kann zum Beispiel ein Element sein, von dem man eigentlich erwarten würde, dass es sich bewegt, etwa Wassertropfen, die in der Luft festhängen, und zugleich wehen die Haare des Models im Wind.

© Virgo Haan | Model: Maria Sergejeva | Makeup and Hair: Maret Ubaleht | Lights: Heiki Laan

Flixel-Modul

Ein Überraschungsmoment kann auch erreicht werden, wenn das Bild wie ein Standbild aussieht – wie ein Porträt – und dann, nach etwa einer Sekunde, die Person plötzlich blinzelt, wie in diesem Cinemagramm. Das ist eine Überraschung, die den Betrachter innehalten lässt und ihn dazu bringt, sich wirklich auf das Bild zu konzentrieren und darauf zu warten, dass es wieder geschieht.

Die Entstehung eines Cinemagramms

Es klingt vielleicht logisch, aber es ist entscheidend, die Kamera vollkommen ruhig zu halten. Deshalb ist ein Stativ ein Muss. Ich verwende eine Sony α7R III und das FE 24–70 mm f/2,8 G Master Objektiv. Meiner Meinung nach tut die Kamera alles, was ich sowohl für Fotos als auch für Videos brauche, und das Objektiv bietet mir große Flexibilität, um den richtigen Rahmen zu finden.

© Virgo Haan | Client: Alexela | Agency: Age Creative | Lights: Heiki Laan |
Cat: Igor | Art Department: Viktoria Martjanova and Elisa Vesterinen

Flixel-Modul

Wichtig bei der Aufnahme von Cinemagrammen ist es, die Belichtungseinstellungen für Standbilder und Video gleich zu halten, damit sie in der Nachbearbeitung leicht zusammengeführt werden können. Deshalb achte ich immer darauf, dass ich meine Kamera auf volle manuelle Belichtung und Weißabgleich eingestellt habe.

Die Kamera ruhig zu halten, ist einfach, aber wenn Sie eine Person im Bild haben, ist es wichtig, dass diese ebenfalls so ruhig wie möglich bleibt. Ich setze die Personen hin, lehne sie irgendwo an ... alles, was dazu dient, die Person so ruhig wie möglich zu halten. 

© Virgo Haan | Client: Rohujuur Bakery

Flixel-Modul

Dies gilt auch für Gegenstände, wie in diesem Cinemagramm. Die Person hält einen Bagel in der Hand, der gerade in zwei Hälften gerissen wurde, was man aber nicht sehen kann, sind die beiden im Innern versteckten Stäbchen, die helfen, alles zusammenzuhalten, damit alles in genau der gleichen Position bleibt. In diesem Bild fallen Tropfen herab, Dampf steigt auf: das sind die einzigen bewegten Teile; der Rest des Bildes ist unbewegt. 

Um das Beste aus dem bewegten Teil herauszuholen, habe ich das Videomaterial mit 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Dieser Zeitlupen-Modus erzeugt fließendere Bewegungen mit einem weichen Aussehen, sodass die Bewegung wirklich hervorsticht. Oft nutze ich auch andere Aufnahmefunktionen, wie z. B. den Zeitraffer-Modus, der ein weiteres surreales Element hineinbringt. 

Nachbearbeitung

Für die Zusammenstellung meiner fertigen Cinemagramme verwende ich eine Vielzahl verschiedener Software. Als Erstes erstelle ich die Videoschleife mit Adobe After Effects oder Flixel Cinemagraph Pro. Mein Ziel dabei ist es, den Clip so zu bearbeiten, dass sich Anfang und Ende nahtlos zu einer Schleife aneinanderschließen lassen, die unendlich lang abgespielt werden kann und keine Brüche zwischen den ersten und den letzten Bildern enthält. Manchmal wende ich dafür ein paar Tricks an, z. B. indem ich Clips umkehre, wenn sie das Ende erreichen, oder Übergänge als Überblendungen gestalte, aber meist versuche ich, Bewegungen so hinzubekommen, dass sie an genau derselben Stelle beginnen und aufhören, wenn ich sie aufnehme. 

© Virgo Haan | Model: Maria Sergejeva | Makeup and Hair: Maret Ubaleht | Lights: Heiki Laan

Flixel-Modul

Ich nehme mir dann das Standbild vor und bearbeite es in Adobe Photoshop. Eventuell muss ich die Farben leicht anpassen, damit sie zum Videomaterial passen, oder ich muss am Bild etwas nachbearbeiten. Ist die Bearbeitung des Standbilds dann abgeschlossen, lade ich es in Adobe After Effects oder in Flixel Cinemagraph Pro zu der Schleife, wo die verschiedenen Teile dann übereinandergelegt werden. 

© Virgo Haan | Client: Solaris keskus

Flixel-Modul

Die oberste Schicht bildet das Standbild, unter dem die Schleife liegt. Dann lösche ich vorsichtig einen Teil der Bildebene, ähnlich wie beim Erstellen eines Fensters, sodass der Teil der Videoschleife, der sich auf der Ebene darunter befindet, sichtbar wird. So entsteht im Grunde genommen ein Cinemagramm.

Produkte im Fokus
ILCE-7RM3
α7R III 35 mm Vollformatkamera

ILCE-7RM3

SEL85F14GM
FE 85 mm F1,4 GM

SEL85F14GM

SEL24F14GM
FE 24mm F1.4 GM

SEL24F14GM

SEL2470GM

FE 24-70mm F2.8 GM

SEL2470GM

Ähnliche Beiträge
Virgo Haan
Alpha Universe

Virgo Haan

Estland

„Ich gebe mein Bestes, um Bilder zu schaffen, die größer als der Alltag sind.“

Profil anzeigen


x