XPERIA: Für plastikfreie Verpackungen

Die Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen hängt von der jeweiligen Region ab.

Unser Weg zur Abschaffung jeglicher Plastikverpackungen

Im April 2021 ist das Green Management 2025 (GM2025) gestartet. Dabei handelt es sich um eine Reihe mittelfristiger Umweltziele, die Teil des „Road to Zero“-Plans von Sony sind. GM2025 reduziert Schritt für Schritt den Plastikanteil in den Verpackungen unserer tragbaren Produkte, damit wir am Ende unseres Weges Plastik vollständig abschaffen können.

Abschaffung von Plastik bei den Verpackungen von XPERIA

[1]   Zur Verfügung gestellte Zahlen sind Anteile (Prozentzahl am Gewicht orientiert) von Plastik in einzelnen Verpackungen für weltweit erhältliche Modelle.
[2]  Änderungen zwischen 2018 und 2019: Aus Plastik geformte Einsätze wurden durch solche aus Papierzellstoff ersetzt/Zwischenstücke aus Plastik wurden durch solche aus Pappe ersetzt.
[3]  Änderungen zwischen 2019 und 2020: Schachtelherstellung überarbeitet/Material- und Plastikverbrauch insgesamt reduziert (hauptsächlich PP Film). 
[4]  Änderungen zwischen 2020 und 2021: Filmbeschichtung auf der Schachtel durch Lack ersetzt/Plastikhülle des mitgelieferten USB-Kabels durch Papierhülle ersetzt/Filmbeschichtung auf Aufklebern durch Lack ersetzt.

Schützende und funktionale Verpackungen ohne Plastik

Abschaffung von Einwegplastik

Schützende Verpackungen neu gedacht und neu gemacht – ohne Plastik

Als Beitrag zu unserem Nachhaltigkeitsziel reduzieren wir den Plastikanteil in Verpackungen, indem Plastikbestandteile abgeschafft oder durch Papier ersetzt werden. Dazu ist für neue Modelle geplant, die Plastikfilmbeschichtung durch abriebfesten Lack zu ersetzen und die Plastikhülle des USB-Kabels durch Papier zu ersetzen.

[1] Filmbeschichtung → abriebfester Lack    [2] Plastikfilm → Papier    [3] Plastik → Karton oder Papierzellstoff
[4] Aufkleber    [5] USB-Kabelhülle

Bild von Papier, das recycelt werden soll
Sorgfältige Materialauswahl, damit kein Bleichen nötig ist

Die Einsätze in Smartphone-Verpackungen werden mit einer Spezialform aus Produktionsabfällen gefertigt. Der Zellstoff wird sorgfältig ausgewählt, um die gewünschte weiße Farbe zu erhalten, ohne bleichen zu müssen.

Reduzieren des Plastikanteils, äußerer Karton

Produktschutz und Verpackungsfunktionalität bleiben erhalten

[1] Plastik → Papier    [2] Plastikeinsatz abgeschafft

Unser Weg zur Abschaffung von Plastikverpackungen

Tomoyuki Nishizaki

Verpackungsdesigner
Sony Corporation, Mobile Communications Business Group, 
Product Development Division, Product Design Department

Porträt des Verpackungsdesigners

Das Umweltbewusstsein wird immer stärker. Die Verschmutzung der Meere durch die unsachgemäße Entsorgung von Einwegplastik stand in letzter Zeit im Fokus der Medienberichterstattung. Die Reduzierung von Verpackungsmaterialien aus Plastik ist ein zentraler Punkt in den mittelfristigen Umweltzielen von Sony (Green Management 2025). Beim Verpackungsdesign für Xperia ist das Umweltbewusstsein bereits seit langem ein wichtiges Thema. Wir wollen für die Xperia-Serie Verpackungsmaterialien aus Plastik abschaffen oder ersetzen und gleichzeitig eine angemessene Verpackungsqualität sicherstellen. Beim Modell von 2019 sind wir beispielsweise von gepresster Kunststoff- auf gepresste Zellstoffverpackung umgestiegen – für dasselbe Unboxing-Erlebnis, nur ohne Plastik. In der Mobile Communications Business Group haben wir uns zum Ziel gesetzt, die verbleibenden Verpackungsmaterialien aus Plastik bis zum Geschäftsjahr 2023 vollständig abzuschaffen.

VERWANDTE PRODUKTE