α9 III MIT GLOBALEM VERSCHLUSS

Vollständige technische Daten und Funktionen

ILCE-9M3

CHF 6'600.00

(Preisangaben inkl. MwSt)

Allgemeines

KAMERATYP
Digitalkamera mit austauschbarem Objektiv
Objektivhalterung
E-Mount

Kamerabereich

SENSORTYP
Exmor RS CMOS 35-mm-Vollformatsensor (35,6 x 23,8 mm)
ANZAHL DER PIXEL (gesamt)
Ca. 25,2 Megapixel
ANZAHL DER PIXEL (EFFEKTIV)
Fotos: ca. 24,6 Megapixel max., Videos: ca. 20,3 MP max.
OPTISCHER TIEFPASSFILTER
Ja
FARBTEMPERATURBEREICH
2.500 K–9.900 K

Bildsensor

Anti-Staubsystem
Ja

Aufnahme (Foto)

AUFNAHMEFORMAT
JPEG-kompatibel (DCF Version 2.0, Exif Version 2.32, MPF Baseline-kompatibel), HEIF (MPEG-A MIAF-kompatibel), RAW (kompatibel mit dem Sony ARW 5.0 Format)
BILDGRÖSSE (PIXEL) [3:2]
35-mm-Vollformat L: 6.000 x 4.000 (24 Mio.), M: 3.936 x 2.632 (10 Mio.), S: 3.008 x 2.000 (6,0 Mio.)

Aufnahme (Video)

VIDEOKOMPRIMIERUNG
XAVC S: MPEG-4 AVC/H.264, XAVC HS: MPEG-H HEVC/H.265
AUDIOAUFNAHMEFORMAT
LPCM 2 Kanäle (48 kHz 16 Bit), LPCM 2 Kanäle (48 kHz 24 Bit), LPCM 4 Kanäle (48 kHz 24 Bit)

Aufnahmesystem (Film)

FILMAUFNAHMEFORMAT (XAVC HS 4K)
3.840 x 2.160 (4:2:0, 10 Bit) (ca.): 119,88p (200 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 10 Bit) (ca.): 100p (200 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 10 Bit) (ca.): 59,94p (150 Mbit/s / 75 Mbit/s / 45 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 10 Bit) (ca.): 50p (150 Mbit/s / 75 Mbit/s / 45 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 10 Bit) (ca.): 23,98p (100 Mbit/s / 50 Mbit/s / 30 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 119,88p (280 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 100p (280 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 59,94p (200 Mbit/s / 100 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 50p (200 Mbit/s / 100 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 23,98p (100 Mbit/s / 50 Mbit/s)
FILMAUFNAHMEFORMAT (XAVC S 4K)
3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 119,88p (200 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 100p (200 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 59,94p (150 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 50p (150 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 29,97p (100 Mbit/s / 60 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 25p (100 Mbit/s / 60 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 23,98p (100 Mbit/s / 60 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 119,88p (280 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 100p (280 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 59,94p (200 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 50p (200 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 29,97p (140 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 25p (140 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 23,98p (100 Mbit/s)
FILMAUFNAHMEFORMAT (XAVC S HD)
1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 119,88p (100 Mbit/s / 60 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 100p (100 Mbit/s / 60 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 59,94p (50 Mbit/s / 25 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 50p (50 Mbit/s / 25 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 29,97p (50 Mbit/s / 16 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 25p (50 Mbit/s / 16 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:0, 8 Bit) (ca.): 23,98p (50 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 59,94p (50 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 50p (50 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 29,97p (50 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 25p (50 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 23,98p (50 Mbit/s)
FILMAUFNAHMEFORMAT (XAVC S-I 4K)
3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 59,94p (600 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 50p (500 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 29,97p (300 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 25p (250 Mbit/s), 3.840 x 2.160 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 23,98p (240 Mbit/s)
FILMAUFNAHMEFORMAT (XAVC S-I HD)
1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 59,94p (222 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 50p (185 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 29,97p (111 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 25p (93 Mbit/s), 1.920 x 1.080 (4:2:2, 10 Bit) (ca.): 23,98p (89 Mbit/s)

Videofunktionen

ZEITLUPE UND ZEITRAFFER (BILDWIEDERHOLRATE AUFNAHME)
Ja
PROXY-AUFNAHME
Ja
TC/UB
Ja
RAW-AUSGABE
Ja (HDMI)

Aufnahmesystem

Speicherkartensteckplatz
STECKPLATZ 1: Mehrfach-Steckplatz für SD-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I/II)/CFexpress-Karten vom Typ A, STECKPLATZ 2: Mehrfach-Steckplatz für SD-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I/II) / CFexpress-Karten vom Typ A

Fokussystem

FOKUSTYP
Schneller Hybrid-Autofokus (AF-Phasendetektion/ AF-Kontrastdetektion)
FOKUSPUNKT
Fotos: Max. 759 Punkte (AF-Phasendetektion), Videos: Max. 627 Punkte (AF-Phasendetektion)
EMPFINDLICHKEITSBEREICH DES AUTOFOKUS
Belichtungswert EV -5 bis EV 20 (entspricht ISO 100 mit F2.0-Objektiv)
ERKENNUNGSZIEL (FOTOS)
Mensch, Tier, Vogel, Insekt, Auto, Zug, Flugzeug
ERKENNUNGSZIEL (FILME)
Mensch, Tier, Vogel, Insekt, Auto, Zug, Flugzeug
WEITERE FUNKTIONEN
AF-Empfindlichkeit für Crossing (Foto), AF-Tracking für Geschwindigkeitsänderung (Foto), AF-Empfindlichkeit für Motivwechsel (Video), AF-Übergangsgeschwindigkeit (Video), Neigung V/H AF-Bereich, AF-Bereichsspeicherung, Kreis Fokuspunkt, Fokuskarte (Video), AF-Unterstützung (Video)
AUTOFOKUS-HILFSLICHT
Ja (mit integrierter LED)

Belichtungssteuerung

MESSTYP
1.200-Zonen-Bewertungsmessung
MESSEMPFINDLICHKEIT
Belichtungswert EV -5 bis EV 17 (entspricht ISO 100 mit befestigtem F2.0-Objektiv)
BELICHTUNGSKOMPENSATION
EV von +/-5,0 (Schritte von 1/3 und 1/2 wählbar)
ISO-EMPFINDLICHKEIT
Fotos: ISO 250–25600 (erweiterbar auf ISO 125–51200), AUTO (ISO 250–12800, frei wählbare untere bzw. obere Grenze), Videos: entspricht ISO 250–25600, AUTO (ISO 250–12800, untere bzw. obere Grenze wählbar)
ANTI-FLIMMER-SYSTEM
Ja

Sucher

TYP
1,6 cm (0,64 Zoll) großer elektronischer Sucher (Quad-XGA OLED)
Anzahl der Bildpunkte
9 437 184 Bildpunkte
Vergrößerung
ca. 0,90-fach (mit 50-mm-Objektiv bei unendlich, -1 m-1)
DIOPTRIEN
-4,0 bis +3,0 m-1
Eyepoint
ca. 25 mm vom Okular, 21 mm vom Okularrahmen bei -1 m-1 (CIPA-Standard)
Sucher-Bildwiederholrate
NTSC-Modus: STD 60 BpS / HOCH 120 BpS / HÖHER 240 BpS, PAL-Modus: STD 50 BpS / HOCH 100 BpS / HÖHER 200 BpS

LC-Display

Typ des Displays
8,0 cm (3,2 Zoll) TFT
TOUCHSCREEN
Ja
Anzahl der Bildpunkte
2.095.104 Bildpunkte
Verstellbarer Winkel
Öffnungswinkel (ca.): Nach oben 98°, nach unten 40°, seitlich 180°, Drehung 270°

Weitere Funktionen

WEITERE FUNKTIONEN
Soft Skin-Effekt, Creative Look, Benutzerdefinierte Funktion, Bildprofil, Zeitraffer, Automatischer Bildausschnitt, Voraufnahme, Schnelle Serienaufnahmen, NR-Aufnahmen
CLEAR IMAGE ZOOM (FOTOS)
Ca. 2fach
CLEAR IMAGE ZOOM (FILME)
ca. 1,5-fach (4K), ca. 2-fach (HD)

Verschluss

Auslösertyp
Elektronischer Auslöser
Verschlusszeit
Fotos: 1/80.000 bis 30 Sek., Langzeitbelichtung, Videos: 1/8.000 bis 1 s
Blitzsynchronisierungs- Geschwindigkeit
1/80.000 Sek., 1/500 Sek.

Bildstabilisierung

Typ
Bildsensor-Shift-Mechanismus mit 5-Achsen-Kompensation (Kompensation ist abhängig von den Objektivspezifikationen)
Kompensationseffekt
8,0 Stufen (basierend auf CIPA-Standard). Nur Neigen/Schwenken. Mit befestigtem FE 50 mm F1.2 GM-Objektiv. Langzeitbelichtung NR deaktiviert.)
MODUS
Fotos: Ein/Aus, Video: Dynamisch Active/Active/Standard/Aus

Blitzgeräte

TYP
-
STEUERUNG
TTL-Vorblitz
BLITZKOMPENSATION
Belichtungswert von +/-3,0 (umschaltbar zwischen 1/3- und 1/2-Schritten)
KOMPATIBEL MIT EXTERNEN BLITZGERÄTEN
Kompatibel mit α Blitzgeräten von Sony über Multi Interface-Zubehörschuh, Adapterschuh für mit selbstarretierendem Zubehörschuh kompatiblen Blitz befestigen.

Serienaufnahme

Kontinuierliche Treibergeschwindigkeit (ca. Max.
Hi+: 120 Bilder pro Sekunde

Wiedergabe

MODI
Vergrößerter Anzeigemodus, Schutz, Bewertung, Aufnahmemarkierung (Video),Trennrahmen, Zuschneiden, Fotoerfassung

Eingabehilfen

FUNKTIONEN
Bildschirmleser, Fokusvergrößerung, Fokuskarte (Video), Kantenanhebeanzeige, Motiverkennung in AF, Touch-Fokus, Touch-Tracking, Touch-Auslöser, Touch AE, neigbares LC-Display, benutzerdefinierte Funktion

Schnittstellen

PC-SCHNITTSTELLE
Massenspeicher/MTP
MULTI-/MICRO-USB-ANSCHLUSS
Ja
Multi Interface-Zubehörschuh
Ja (kompatibel mit SuperSpeed USB 10 Gbit/s (USB 3.2))
NFC
-
Synchronisationsanschluss
Ja
WLAN (INTEGRIERT)
Ja (kompatibel mit Wi-Fi, IEEE 802.11a/b/g/n/ac (2,4-GHz-/5-GHz-Band))
Bluetooth®
Ja (Bluetooth-Standard-Ver. 5.0 (2,4-GHz-Band))
HDMI AUSGÄNGE
HDMI-Stecker (Typ A), 3.840 x 2.160 (30p / 25p / 24p) / 1.920 x 1.080 (60p / 50p / 24p) / 1.920 x 1.080 (60i / 50i), YCbCr 4:2:2 8 Bit / RGB 8 Bit, 4.672 x 2.628 (59,94p / 29,97p / 23,98p) , Raw 16 Bit
Multi Interface-Zubehörschuh
Ja (mit digitaler Audioschnittstelle)
Mikrofonanschluss
Ja (3,5-mm-Stereo-Mini-Buchse)
Kopfhöreranschluss
Ja (3,5-mm-Stereo-Mini-Buchse)
FERNBEDIENUNG (KABELLOS)
Ja (Bluetooth-Fernbedienung)
LAN-Anschluss
Ja (1000BASE-T, 100BASE-TX, 10BASE-T)
FUNKTIONEN
FTP-Übertragungsfunktion (kabelgebundenes LAN, USB-Tethering, WLAN), An Smartphone senden, Fernbedienung per Smartphone, Fernsteuerung per PC

USB-Schnittstelle

VIDEODATENFORMAT
MJPEG, YUV420
VIDEOAUFLÖSUNG
3.840 x 2.160 (15p / 30p), 3.840 x 2.160 (12,5p / 25p), 1.920 x 1.080 (30p / 60p), 1.920 x 1.080 (25p / 50p), 1.280 x 720 (30p), 1.280 x 720 (25p)
AUDIODATENFORMAT
LPCM 2 Kanäle (16 Bit 48 kHz)

Audio

Mikrofon
Stereo integriert, Sprachnotizen integriert
Lautsprecher
Integriert, Mono

Objektivkompensation

EINSTELLUNG
Schattierung, chromatische Aberration, Verzerrungen, Atmung (Video)

Stromversorgung

MITGELIEFERTER AKKU
Ein Akkusatz NP-FZ100
Akkulaufzeit (Fotos)
Ca. 400 Aufnahmen (Sucher)/ca. 530 Aufnahmen (LC-Display) (CIPA-Standard)
Akkulaufzeit (Film, tatsächliche Aufnahme)
Ca. 90 min (Sucher) / Ca. 95 min (LC-Display) (CIPA-Standard)
Akkulaufzeit (Film, ununterbrochene Aufnahme)
Ca. 145 Min. (Sucher) / ca. 150 Min. (LC-Display) (CIPA-Standard)
Interne Akkuladung
Ja (verfügbar mit USB Type-C™ Anschluss; kompatibel mit Stromversorgung über USB)
STROMVERSORGUNG ÜBER USB
Ja (verfügbar mit USB Type-C™ Anschluss; kompatibel mit Stromversorgung über USB)
Stromverbrauch mit LC-Display
Fotos: Ca. 4,8 W (mit befestigtem FE 28–70 mm F3.5–5.6 OSS-Objektiv), Videos: Ca. 6,8 W (mit befestigtem FE 28–70 mm F3.5–5.6 OSS-Objektiv)

Gewicht

NUR GEHÄUSE
Ca. 617 g (ca. 1 lb 5,8 oz)

Gewicht

GEWICHT (INKLUSIVE AKKU UND SPEICHERKARTE)
Ca. 702 g (ca. 1 lb 8,8 oz)

Größe und Gewicht

Abmessungen (BxHxT)
Ca. 136,1 x 96,9 x 82,9 mm, Ca. 136,1 x 96,9 x 72,8 mm (vom Griff zum Display)/Ca. 5 3/8 x 3 7/8 x 3 3/8 Zoll, ca. 5 3/8 x 3 7/8 x 2 7/8 Zoll (vom Griff zum Display)

Betriebstemperatur

BETRIEBSTEMPERATUR
0 °C bis 40 °C

Mitgeliefertes Zubehör

LIEFERUMFANG
Akku NP-FZ100, Akkuladegerät BC-QZ1, Netzkabel, Kabelschutz, Schultergurt, Gehäusekappe, Zubehörschuhkappe, Okularkappe

Ausstattung

Abbildung des Bildsensors Exmor RS

Neu entwickelter mehrschichtiger Exmor RS™ Vollformat-Bildsensor mit 24,6 MP und globalem Verschluss

Die α9 III umfasst einen bahnbrechenden Vollformat-Bildsensor mit globalem Verschluss und etwa 24,6 Millionen effektiven Pixeln, mehrschichtiger CMOS-Architektur und integriertem Speicher und bietet damit hohe Auflösung und blitzschnelle Geschwindigkeit. Sie kann sich schnell bewegende Motive absolut verzerrungsfrei aufnehmen. Die mehrschichtige Struktur des Sensors und die fortschrittliche A/D-Wandlung sorgen für rasche Verarbeitung mit minimaler Verzögerung. Außerdem verfügt die α9 III über einen modernen BIONZ XR™ Prozessor und kann bis zu 120 Bilder pro Sekunde in Serie aufnehmen, wobei mithilfe der beeindruckenden KI, dichten AF-Phasendetektion und breiten Motiverkennung die gesamte Action im Fokus bleibt.

Abbildung des BIONZ XR

BIONZ XR Bildprozessor

Mit bis zu acht Mal mehr Verarbeitungsleistung als frühere Versionen sorgt der BIONZ XR Prozessor für minimale Verarbeitungslatenz und erhöht die Bildverarbeitungsleistung erheblich. Er erzeugt Bilder mit hoher Farbabstufung, realistischer Farbwiedergabe und geringem Rauschen. Er kann das hohe Datenvolumen, das vom neu entwickelten Exmor RS Bildsensor erzeugt wird, in Echtzeit verarbeiten, selbst bei der Aufnahme kontinuierlicher Bildserien bei bis zu 120 BpS. Außerdem kann er in allen Aufnahmemodi hochwertige RAW-Bilder mit 14 Bit aufnehmen.

Eine Gruppe von Beispielbildern, die nacheinander aufgenommen wurden und einen Vogel in verschiedenen Flugphasen zeigen

Unterbrechungsfreie Aufnahmen

Durch den Blackout-freien Sucher verpassen Sie auch bei rasanten Szenen keinen Moment, denn es gibt auch bei schnellen Serienaufnahmen keine Aussetzer. So erhalten Sie nahtlose Aufnahmen der gesamten Action, was besonders für Aufnahmen bewegter Objekte nützlich ist. Beispiele sind Sportaufnahmen oder Porträts, bei denen ein flüchtiger Gesichtsausdruck den Unterschied zwischen einem passablen und einem packenden Bild macht.  (1) Aufnahme ohne Blackout  (2) Aufnahme mit Blackout

Beispielbild eines Triathleten, der sich Wasser ins Gesicht spritzt

Ultraschnelle Verschlusszeit von 1/80.000 Sekunde

Erfassen Sie rasante Action bei Sportveranstaltungen und mehr. Der globale Verschlusssensor ermöglicht ultrakurze Verschlusszeiten von 1/80.000 Sekunde für Fotos. So lässt sich z. B. bei einem Schießwettbewerb eine Kugel aufnehmen, die aus dem Gewehrlauf austritt.

Beispielbild eines Vogels im Flug

Packende Momente erfassen – mit Support für innovative High-Speed-Bildserien

Mit der Voraufnahme verpassen Sie keine wichtigen Bilder mehr, da Momente aufgenommen werden können, die bereits vorbei waren, als der Verschluss losgelassen wurde. Daten (bis zu 120 Bilder pro Sekunde) werden vorübergehend gespeichert, während der Auslöser halb gedrückt ist, und bis zu 1 Sekunde vorher kann aufgenommen werden, wenn der Auslöser ganz gedrückt ist. So lassen sich auch flüchtige Momente wie z. B. Bilder von Vögeln im Flug einfangen, auch wenn der Auslöser etwas zu spät betätigt wird.

Beispielbild eines Golfspielers, der einen Bunkerschlag ausführt, kurz nachdem der Schläger den Ball trifft

Funktion für schnelle Serienaufnahmen

Durch die Funktion für schnelle Serienaufnahmen wird die Aufnahmegeschwindigkeit für kurzzeitige Bildserien vorübergehend beschleunigt. Dadurch kann der Benutzer die Bildwiederholrate auf 120 BpS erhöhen, z. B. wenn der entscheidende Moment näher rückt. Am besten wird diese Funktion bei Sportaufnahmen oder anderen schnellen Aktivitäten eingesetzt, bei denen der richtige Moment grob vorhersehbar ist.

Beispielbild eines Mannes, der am Strand spazieren geht

Einordnung menschlicher Posen anhand eines Skelett-Modells

Mit ihrer innovativen KI-Verarbeitungseinheit kann die α9 III Motivformdaten zur korrekten Bewegungserkennung nutzen. Die Technologie zur Einordnung menschlicher Posen erkennt neben Augen auch die Kopf- und Körperposition mit hoher Präzision. Dadurch können Sie ein Motiv auswählen und verfolgen, das von der Kamera wegblickt oder dessen Gesicht verdeckt ist. Eine weit entfernte Person, die nur einen kleinen Bereich des Bildes einnimmt (noch kleiner als in früheren Iterationen des Autofokus (AF) mit Echtzeit-Tracking), kann bei Aufnahmen mit kontinuierlichem AF erkannt werden, wenn sie sich bei halb gedrücktem Verschluss in der Nähe des Fokusbereichs befindet. Das kann die Fokussierung beschleunigen, wenn ein Sportler sich aus der Ferne nähert, z. B. bei einem Leichtathletik- oder Skiwettbewerb.

Beispielbilder eines Löwen, Vogels, Flugzeugs, Autos, Zugs und Schmetterlings

Zuverlässige Erkennung vieler verschiedener Motive

Die KI-Verarbeitungseinheit unterstützt die Erkennung von Menschen, Tieren, Vögeln, Insekten, Autos/Zügen und Flugzeugen. In der Kategorie Auto/Zug kann sie nun auch Helme erkennen, wie sie Fahrer von Formel-Rennwagen tragen. Die Tiererkennung erkennt die Augen von einigen grasenden und kleinen Tieren sowie Augen, Köpfe und Körper von Hunden, Katzen und ähnlich gebauten Tieren. Auch die Vogelerkennung wurde überarbeitet, womit die Augen verschiedener Vogelarten und Vogelkörper jetzt noch leichter zu erkennen sind. Durch die neue Einstellung „Tier/Vogel“ muss beim Fotografieren dieser Motive nicht mehr zwischen zwei Einstellungen gewechselt werden.

Beispielbild zweier bergauf fahrender Rennradfahrer

Autofokus und Tracking: weit, schnell und präzise

Das schnelle Hybrid-AF-System der α9 III vereint die Geschwindigkeit und Trackingleistung der AF-Phasendetektion mit der Präzision der AF-Kontrastdetektion. So erfasst und verfolgt die α9 III zuverlässig Motive, die sich schnell bzw. unregelmäßig bewegen. Sie verfügt nun über 759 AF-Phasendetektionspunkte in einem Brennebenen-AF-System mit hoher Dichte, das etwa 95,6 % des Bildbereichs abdeckt.

Beispielbild eines Triathleten, der sich Wasser ins Gesicht spritzt

Bis zu 120 AF/AE-Trackingberechnungen pro Sek.

Die hohe Auslesegeschwindigkeit des neuen Bildsensors erlaubt der α9 III bis zu 120 AF/AE-Trackingberechnungen pro Sekunde, doppelt so viele wie beim Vorgänger. AF verfolgt komplexe Motivbewegungen und sagt sie mit größerer Präzision voraus, während AE problemlos auf abrupte Helligkeitsschwankungen reagiert. Die α9 III verfolgt auch bei Serienaufnahmen weiter, was ebenfalls zu einer höheren Präzision beiträgt.  (1) AF/AE-Berechnungen (2) 120 Bilder/Sekunde

Beispielbild eines Porträts einer Frau bei Nacht

Aufnahmen mit Composite RAW für weniger Bildrauschen

Bei Composite RAW werden mehrere Bilder (4, 8, 16 oder 32, wählbar) mit der Software Imaging Edge Desktop™ von Sony zusammengefügt, um hochauflösende Bilder mit sehr geringem Rauschen zu erstellen. So sind Wildtieraufnahmen bei langen Verschlusszeiten oder Porträts bei schwachen Lichtverhältnissen möglich. Selbst bei höheren ISO-Einstellungen wird eine herausragende Bildqualität mit geringem Rauschen erzielt. Darüber hinaus kann die α9 III bei Aufnahmen mit niedrigen Empfindlichkeitsgraden von Verwacklungen bei handgeführter Kamera profitieren und mithilfe von Composite RAW Bilder mit weniger falschen Farben und Fehlern erstellen.  (1) Standard (2) Composite RAW

Illustration der Bildstabilisierungseinheit

Erweiterte optische 5-Achsen-Bildstabilisierung

Handgeführte Bilder lassen sich problemlos aufnehmen. Die α9 III bietet eine präzise Bildstabilisierung, erstklassige Gyrosensoren und optimierte Bildstabilisierungsalgorithmen zur Erkennung und Korrektur von Verwacklungen sowie eine 8-stufige Stabilisierung. Kompatible Objektive mit integrierter Bildstabilisierung und eine bessere Kommunikation zwischen Gehäuse und Objektiven sorgen für eine effektive Kontrolle für verwacklungsfreie Aufnahmen auch bei Telebrennweiten.  [1] Gieren [2] Rollen [3] Nicken

Beispielbild einer Frau, die im Regen tanzt

Blitzsynchronisierung bei allen Verschlusszeiten

Per kompatibler Blitzeinheit von Sony (z. B. HVL-F60RM2 oder HVL-F46RM) gelingt der α9 III eine volle Blitzsynchronisation bis zur maximalen Verschlusszeit von 1/80.000 Sekunde. So verhilft der Blitz bei Außenaufnahmen im Hellen mit langer Verschlusszeit zur weiteren Ausleuchtung des Motivs, wodurch keine umfangreiche Beleuchtung nötig ist und der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Beispielbild von Rennradfahrern

Fortschrittlicher Bildsensor mit globalem Verschlusssystem für verzerrungsfreie Videos

Der neu entwickelte Exmor RS Vollformat-Bildsensor mit 24,6 Megapixel und globalem Verschluss mit mehrschichtiger CMOS-Architektur bietet für Videoaufnahmen wie Standfotografie enorme Vorteile. Rollende Verschlussverzerrung ist nicht vorhanden, sodass unabhängig von Motiv- oder Kamerabewegung natürliche Aufnahmen möglich sind, selbst bei Aufnahmen aus einem schnellen Fahrzeug oder bei schnellen Kameraschwenks.

Beispielbild eines Golfspielers, der Schwung für einen Bunkerschlag holt, kurz bevor er den Ball trifft

4K 120p ohne Zuschnitt – zum ersten Mal in einem Alpha-Gehäuse

Als Premiere in der Alpha Serie von Sony bietet die α9 III Videoaufnahmen mit 4K (3.840 x 2.160) und 120p ohne Zuschnitt. Benutzer können bei jedem beliebigen Objektiv den vollständigen Sichtwinkel ausnutzen. Ein Beispiel: 4K Aufnahmen in Zeitlupe mit 120p und Aufnahmen bei normaler Geschwindigkeit mit 24p in derselben Szene haben den gleichen Sichtwinkel und können leicht zusammengeschnitten werden, ohne dass der Bildausschnitt angepasst werden muss.

Beispielbild eines Porträts einer Frau

S-Cinetone™ für Kinooptik

Das S-Cinetone Bildprofil von Sony sorgt mit den gleichen Farbfunktionen wie die renommierte Cinema Line für ansprechende Farbwiedergabe und Hauttöne. S-Cinetone erzeugt die natürlichen Mitteltöne, die für eine gesunde Hautfarbe unerlässlich sind, sowie weiche Farben und wunderschöne Highlights. So können sich kreative Köpfe auf die Aufnahmen konzentrieren und erhalten ohne Farbkorrektur einen kinoreifen Look.

Beispielbild eines Golfspielers im Fokus und eines unscharfen Baumstumpfs im Vordergrund

Breathing Compensation für konsistenten Sichtwinkel während der Fokussierung

Breathing Compensation beschränkt die Fokusatmung bei Videoaufnahmen. Mit Clear Image Zoom von Sony wird automatisch ein konsistenter Sichtwinkel beim Fokussieren beibehalten, was für stabilere Bilder sorgt. Die Breathing-Metadaten können auch zusammen mit den fortschrittlichen Breathing Compensation-Funktionen der neuesten Catalyst Browse/Prepare-Software während der Postproduktion angewendet werden.

Anwendungsbild eines Mannes, der die Kamera hält, um einen Triathleten zu fotografieren, der aus dem Meer herausrennt

Stabilisierung im dynamischen Active-Modus

Eine hochpräzise Stabilisierungseinheit und Gyrosensoren sind in die Kamera integriert und werden durch optimierte Bildstabilisierungsalgorithmen unterstützt. So wird eine fortschrittliche elektronische Stabilisierung in Verbindung mit dem integrierten optischen 5-Achsen-Stabilisierungssystem der Kamera ermöglicht. Der dynamische Active-Modus verbessert die Stabilisierung um mehr als 30 % gegenüber dem bisherigen Active-Modus (ca.).

Produktbild der rechten Seite der Kamera

Ergonomisches Griffdesign: besser bedienbar, weniger ermüdend

Die α9 III umfasst einen Griff mit neuer Form, der sich besser halten lässt und den Benutzer körperlich weniger belastet, selbst bei Aufnahmen mit schweren Teleobjektiven oder längeren Sitzungen. Die ergonomische Griffkontur liegt gut in der Hand und sorgt so für sicheren Halt ohne Ermüdung.

Produktbild der Benutzertaste an der Vorderseite der Kamera

Neue Taste zur individuellen Belegung für größere Flexibilität

Die α9 III erneuert das α Design von Sony und hat vorne eine individuell belegbare Taste, mit der die Bedienung beim Halten erleichtert wird. So ist sie an unterschiedliche Aufnahmestile und Bedürfnisse anpassbar. Beispielsweise können Sie der vorderen Taste die Funktion für schnelle Serienaufnahmen zuweisen, um die Geschwindigkeit sofort zu erhöhen.

Produktbild des Kameradrehrads auf der Oberseite der Kamera

Drehräder für Serienaufnahme- und Fokussiermodus

Unabhängig voneinander bedienbare Drehräder für Serienaufnahme- und Fokusmodus bieten schnellen Zugriff und rasche Auswahl. Der Benutzer kann schnell den einfachen oder kontinuierlichen Serienaufnahmemodus bzw. Autofokusmodus auswählen, ohne dazu Menüs über Tasten bedienen zu müssen. Beide Drehräder können gesperrt werden, um ungewollte Modusänderungen während der Verwendung zu verhindern. Darüber hinaus kann das Drehrad für den Serienaufnahmemodus als neue Funktion deaktiviert und stattdessen dem Funktionsmenü oder einer benutzerdefinierten Taste zugewiesen werden – praktisch bei Aufnahmen im Dunkeln oder unter einem Regenschutz, der das Drehrad vielleicht verdeckt.

Produktbilder, die die Reichweite der horizontalen und vertikalen Rotation des LC-Displays zeigen

4-Achsen-Mechanismus von Sony für flexiblere Aufnahmen

Die α9 III hat ein verstellbares 4-Achsen-Display, das klassisch neigbar ist und die Flexibilität der seitlichen Öffnung mit verstellbarem Winkel kombiniert und eine vertikale/horizontale Winkeleinstellung bietet. Mit dem feinen, unauffälligen und robusten Mechanismus kann das Display hinter dem Gehäuse vorgezogen und um bis zu 98° nach oben, bis zu 40° nach unten und bis zu 180° zur Seite geneigt werden. Das berührungsempfindliche LC-Display Typ 3.2 ist für Außenaufnahmen optimiert und bietet eine Auflösung von 2,1 Millionen Bildpunkten, eine große Farbskala und viel Helligkeit.

Produktbild der Kamera mit einem angebrachten Vertikalgriff VG-C5, der mit zwei Akkus ausgestattet ist

Optionaler Vertikalgriff VG-C5

Der optionale Vertikalgriff VG-C5 sorgt bei langen Aufnahmesitzungen für außergewöhnlichen Komfort und ausgezeichnete Bedienbarkeit. Der Griff und die Verschlusstaste haben das gleiche ergonomische Design wie das Kameragehäuse. Auch der Steuerzugriff ist ähnlich, mit einer unabhängigen benutzerdefinierten Taste (C5) und einem Drehrad auf der Vorderseite, L- und R-Drehrädern auf der Rückseite und einer Sperrfunktion auf dem R-Drehrad. Für eine längere Betriebsdauer ist im Vertikalgriff VG-C5 Platz für zwei Akkus NP-FZ100.

Abbildung des Suchers der Kamera

Gute Spezifikationen und Leistung beim Sucher 

Der OLED-Sucher mit (ca.) 9,44 Mio. Punkten bietet eine 0,90-fache Vergrößerung mit einem Sichtfeld von 41° für ein klares, weites Blickfeld und eine bessere Struktur, die zu einem Augenabstand von 25 mm führt. Das optische Design minimiert Abweichungen, die beim Betrachten des Sucherbildes stören, und sorgt so für ein konsistentes Seherlebnis. Die Verzögerung bei Sucher und Display wurde für eine stabilere Bildkomposition insbesondere bei Serienaufnahmen verringert. Die Bildwiederholrate des Suchers kann auf Standard (60 BpS), Hoch (120 BpS) oder Höher (240 BpS) eingestellt werden. Die Einstellung 240 BpS sorgt für ein extrem ruhiges Sucherbild mit minimaler Bewegungsunschärfe bei Bewegtbildern und reduziert diese beim Schwenken oder Neigen erheblich.

Produktbild der Kamera von vorn mit geschlossenem Verschlussvorhang

Verschlussvorhang schließt beim Ausschalten

Ein Verschlussvorhang schützt den Bildsensor beim Objektivwechsel vor Staub und Partikeln. Im eingeschalteten Zustand schließt er automatisch, wenn die Kamera ausgeschaltet wird.

Produktbild des Gehäuses der Kamera bestehend aus einer Magnesiumlegierung

Robust und haltbar für schwierige Situationen auf Profi-Niveau

Die obere, vordere und hintere Abdeckung sowie der Innenrahmen bestehen aus einer leichten, festen Magnesiumlegierung. Das verleiht dem Gehäuse der α9 III hohe Widerstandsfähigkeit, große Stoßfestigkeit und effektive Wärmeableitung. Sie wurde für schwierige Profi-Situationen entworfen und bleibt dabei relativ kompakt und leicht.

Abbildung der Merkmale für den Staub- und Feuchtigkeitsschutz der Kamera

Robuste Zuverlässigkeit im Einsatz

Die α9 III bietet hervorragende Staub- und Feuchtigkeitsbeständigkeit, die u. a. durch bessere Silikondichtungen an Tasten, Objektivverriegelungstaste und Polster am Objektivanschluss erreicht wurde. Ein verbessertes Design dichtet den optischen Pfad des elektronischen Suchers effektiv ab, mit ähnlichem Effekt wie eine doppelte Glasstruktur. In Kombination mit staub- und feuchtigkeitsbeständigen Objektiven, Blitzeinheiten und dem optionalen VG-C5-Vertikalgriff wird die α9 III zum Herzstück eines robusten Systems.

Bild des Menü-Displays der Fotowiedergabe, bei dem die Option „Als Gruppe anzeigen“ ausgewählt ist

Verbesserte Gruppenanzeige

Arbeitsabläufe werden mithilfe von Bildgruppen erheblich effizienter. Mit bis zu 120 BpS in Serienaufnahme erstellte Bilder gelten als „Gruppen“. Gruppen lassen sich schneller durchblättern und ein Einzelbild ist innerhalb einer großen Bildgruppe einfacher zu finden. Diesen Gruppen kann außerdem ein Rating zugewiesen werden, das dann für Filterung und Suchvorgänge herangezogen werden kann. Für Bilder, die in eine Bearbeitungsanwendung auf dem Computer importiert werden, wird das Rating eingebettet. Das vereinfacht das Datenmanagement erheblich und beschleunigt den Workflow.

Bild des Menü-Displays der Überprüfungswiedergabe

Einstellungen für das Funktionsmenü (Fn)

Wenn der Fn-Taste im Voraus die Wiedergabe des Funktionsmenüs zugewiesen wird, gewährt sie schnellen Zugriff auf Schutzstatus, Smartphone-Transfer, FTP-Transfer und weitere Funktionen während der Wiedergabe. Sie kann zur Auswahl und Auslösung von Funktionen für eine gefilterte Teilgruppe von Bildern verwendet werden, z. B. zur schnellen Lieferung per FTP-Transfer. Während der Einzelbildprüfung erfolgt der Zugriff auf das Fn-Menü einfach per Wischen nach oben auf dem LC-Display. Das ist während Einzelwiedergabe, Indexwiedergabe, Kalender-/Ordnerwiedergabe und Bildauswahlanzeige möglich.

Bild des Menü-Displays zur Filterung der Suche

Wiedergabe-Filterbedingung

Suchfilterung kann während der Display-Wiedergabe angewendet werden. Selbst für riesige Bildbibliotheken können Bilder schnell nach Datum, Ordner, Foto/Video, Rating, Schutzstatus, FTP und anderen Parametern gefiltert werden. Dadurch ist es leichter denn je, spezifische Bilder zu finden.

Bild einer Person, die einen Laptop neben der Kamera verwendet

Remote Camera Tool

Remote Camera Tool ist eine Softwareanwendung, mit der PC-Remote-Aufnahmefunktionen (Tethering) über ein Kabel-LAN möglich werden. Wenn die Kamera an einen Computer oder an einen mit einem Computer verbundenen Switching-Hub angeschlossen ist, können Sie mit Remote Camera Tool die Kameraeinstellungen ändern und Bilder aufnehmen.

Camera Remote SDK-Logo

Anwendungsbild eines Mannes, der während einer Aufnahme mit der Kamera sein Smartphone bedient

Integriertes WLAN für FTP- und Smartphone-Transfers plus PC Remote Tethering

Die α9 III überträgt Daten mit integriertem WLAN (IEEE 802.11ac) mit 2x2 MIMO-Unterstützung bei Datenübertragung fast doppelt so schnell wie ihr Vorgänger. Die Kommunikation mit 5 GHz bietet maximale Geschwindigkeit und Stabilität, unerlässlich für Nachrichten- und Sportübertragungen sowie Studioumgebungen.

Produktbild der Kamera mit CFexpress- und SD-Karten

Zwei CFexpress Typ A-kompatible Mediensteckplätze

Die α9 III bietet Steckplätze für UHS-I- und UHS-II-SD- sowie CFexpress-Typ-A-Karten. Diese eignen sich ideal für schnelle Serienaufnahmen mit bis zu 120 BpS und bieten hohe Schreibgeschwindigkeiten, die Puffer von Kameras, die große Mengen an Foto- und Videodaten erzeugen, schnell leeren. Außerdem können mit der α9 III Fotos und Videos auf Speichermedien aufgenommen werden. Dabei lassen sich Daten nach Dateityp, Bildgröße und Bildqualität in unterschiedlichen Mediensteckplätzen speichern. Auch ein Relais-Aufnahmemodus trägt zur Optimierung des Workflows bei.

Logo der Creators’ Cloud von Sony

Cloud-Services von Sony 

Die Cloud-Services von Sony bieten Unterstützung von der Aufnahme bis zur Produktion. Mit der Creators' App können Benutzer die Kamera per Smartphone fernsteuern und Standbilder und Videos direkt auf das Smartphone übertragen. Zur Bearbeitung bietet die Creators' Cloud von Sony Zugriff auf eine Reihe nützlicher Tools für die Produktion. Ein paar Beispiele: Master Cut (Beta) nutzt die Kamera-Metadaten und Cloud-KI zur effizienten Erstellung eines grob bearbeiteten Videos und Ci Media Cloud erleichtert Teams die Kooperation bei der Produktion. Weitere Inspiration erhalten Sie vom Netzwerkservice Discover, der Gestalter zusammenbringt, ihnen hilft, auf ihre Aktivitäten aufmerksam zu machen, und Zugriff auf nützliche Artikel über die Aufnahme- und Produktionsmethoden der Sony Ambassadors sowie andere unschätzbare Ratschläge gewährt.