Funktionslisten

Weitwinkelaufnahme einer Wüstenlandschaft mit Sonnenuntergang hinter entfernten Bergen

Von extrem weiten 20 mm bis 70 mm

Dank des einmaligen0 , extrem weiten Zoombereichs von 20 mm bis 70 mm für Tele ist dieses vielseitige Objektiv eine hervorragende Wahl für zahlreiche Film- und Serienaufnahmen. Der extrem weite Zoombereich mit 20 mm behält bei Filmaufnahmen mit einem Seitenverhältnis von 16:9 oder 2,35:1, die den Sichtwinkel reduzieren, den weiten Sichtwinkel bei.
Frauenporträt im Profil, die auf dem unteren Schiffsdeck nach rechts schaut

Herausragende Bildqualität mit G-Objektiv

Mit zwei AA-Elementen (Advanced Aspherical), einem aspährischen Element, drei ED-Glaselementen (Extra-low Dispersion) und einem ED-asphärischen Element korrigieren diese hochmodernen Objektive simultan chromatische und sphärische Aberration für extreme optische Leistung bis an die Bildgrenzen von extrem weiten 20 mm bis 70 mm.
Nahaufnahme weißer Stechpalmenblätter mit ausgeprägtem Hintergrundbokeh

Exzellente Nahaufnahmen

AA-Elemente (Advanced Aspherical) sorgen beim AF für einen minimalen Fokusabstand von 0,3 Metern (weit) bis 0,25 Metern (Tele), beim manuellen Zoom sind es 0,25 Meter im gesamten Zoombereich. Eine maximale 0,39-fache Vergrößerung sorgt für detaillierte Nahaufnahmen. Dank Nahfokus können Sie um kleine Motive herumgehen und den idealen Winkel finden.
Profilähnliches Nahaufnahmeporträt einer Frau, die in einem Schiffsgang bei ausgeprägtem Hintergrundbokeh nach links sieht

Konstante maximale F4 Blendenöffnung

Die maximale konstante Blende von F4 sorgt für große Flexibilität bei der Blendenauswahl bei jeder Brennweite. Die gewählte Blende bleibt im gesamten Zoombereich konstant. Extreme ISO-Einstellungen im Telebereich sind überflüssig, hohe Verschlusszeiten können bei Bedarf für den gewünschten Effekt eingesetzt werden.
Ansicht des Objektivzylinders in der Hand eines Benutzers zur Betonung der kompakten Größe des Objektivs

Kompaktes, leichtes, mobiles Design

Dieses kompakte, leichte Objektiv verbindet modernstes optisches Design mit der schubstarken XD-Linearmotortechnologie (Extreme Dynamic). In einem kompakten Gehäuse verbaut liefert er erstklassige Bildqualität in allen Situation bei Brennweiten von extrem weit bis kurzes Tele. Eine hervorragende Wahl für Aufnahmen mit wenig Ausrüstung.
Abbildung von XD Linear Motor

Einmalige AF-Leistung für Fotos und Videos

Zwei XD-Linearmotoren (Extreme Dynamic) sorgen für schnellen, ruhigen und ruckelfreien Fokus mit bis zu 60 % schnellerem AF2 und bis zu doppelt2 so guter Tracking-Leistung2 für zuverlässiges, präzises Tracking. Bewegtbilder werden bei Serienaufnahmen mit bis zu 30 Bps3 zuverlässig getrackt und Filme mit hoher Bildrate ruckelfrei aufgenommen.
Weitwinkelporträt einer Frau mit Ausschnitt einer Hängebrücke im Hintergrund

Verfeinerte Videoaufnahmen

Moderne Objektivtechnologie verringert Atemkompensation und Achsenverschiebungen beim Zoomen und damit ablenkende Bildwechsel. XD-Linearmotoren und die neu entwickelte Blendeneinheit reduzieren Geräusche und Vibrationen bei Filmaufnahmen dramatisch. Die Breathing Compensation in den kompatiblen Gehäusen0 der α Serie wird ebenfalls unterstützt.
Ein Mann bei einer Aufnahme auf einem Bootsdeck mit handgeführter Kamera; das LC-Display wird dabei als Monitor genutzt

Active-Modus unterstützt extrem weite Bilder

Die Active-Modus0-Bildstabilisierung in den Kameras der α Serie funktioniert am extrem weiten Ende des Zoombereichs (20 mm) hervorragend und bietet hervorragende Bildstabilisierung sowie gleichzeitig einen weiten Sichtwinkel. Das ist besonders bei der Aufnahme ruckelfreier, stabiler Aufnahmen mit handgeführter Kamera im Laufen wichtig.
Geteilter Bildschirm: Ansicht des Objektivs von links mit hervorgehobenem Blendenring und hervorgehobener Blendensperre (links); Ansicht des Objektivs von rechts mit hervorgehobenem EIN-/AUS-Schalters des Blendenrings (rechts)

Blendenring mit Ein-/Aus-Klickschalter

Ein unabhängiger Blendenring bietet direkte, intuitiven Blendensteuerung. Der Ein/Aus-Klickschalter kann ausgeschaltet werden, wenn ein ruckelfreier, stufenloser Betrieb benötigt wird.
Geteilter Bildschirm: Seitenansicht des Objektivzylinders mit hervorgehobener Fokushaltetaste (links); Nahaufnahme der Fokushaltetaste und des Fokuseinstellschalters (rechts)

Fokushaltetaste und Fokuseinstellschalter

Anpassbare Fokushaltetasten sorgen an zwei Stellen für einfachen Zugriff und Steuerung. Andere Funktionen lassen sich der Fokushaltetaste über die Menüeinstellungen zuweisen, um die Herausforderungen aller Aufnahmen zu meistern. Durch einen Fokuseinstellschalter kann spontan zwischen Autofokus und manuellem Fokus hin- und hergewechselt werden, um sich schnell an wechselnde Aufnahmesituationen anzupassen.
Abbildung der staub- und spritzwassergeschützten Dichtungen am Objektivgehäuse

Staub- und spritzwassergeschütztes Design

Das staub- und spritzwasserabweisende Design0 sorgt für die nötige Zuverlässigkeit unter herausfordernden Bedingungen im Freien.
Nahaufnahme des vorderen Linsenelements mit Fluorbeschichtung

Fluorbeschichtung auf dem Frontelement

Das vordere Linsenelement ist mit einer Fluorbeschichtung versehen, die vor Fingerabdrücken, Staub, Wasser, Öl und anderen Verunreinigungen schützt und zugleich das Abwischen erleichtert, falls doch einmal Schmutz auf der Oberfläche haften bleibt.